Testbericht: Maestia im Test

 

Webseite
www.maestia.de

Allgemeine Beschreibung

Maestia ist ein kostenloses MMORPG, dass von der ProSieben Sat1. Games GmbH betrieben wird. Das Spiel lädt in eine atemberaubende Welt ein mit weiten und schönen Landschaften und gruseligen, düsteren aber beeindruckenden Dungeons. Es gibt viele, sehr gut ausgearbeitete Länder und Inseln in dem Spiel auf denen man Quests annehmen und beenden kann. Die Quest-Annahme und Abgabe ist sehr angenehm gemacht, denn es gibt das „Gebet“ durch das man Quest annehmen oder beenden kann. Maestia ist komplett kostenlos spielbar, aber man kann sich im Shop Premiumgegenstände kaufen, wenn man dies möchte.

Spielgeschehen

Nachdem man sich einen Account erstellt hat und sich eingeloggt hat, gelangt man zur Charaktererstellung. Doch vorher muss man sich zwischen 2 Seiten entscheiden, die Superion Guardians und die Temple Knights. Beide Fraktionen haben jedoch die gleichen Klassen. Es gibt 4 Klassen:

  • Krieger
  • Waldläufer
  • Priester
  • Zauberer

Wenn man sich für eine Klasse entschieden hat, startet man in der Stadt Superion und kann dort die erste Quest annehmen. Wie schon gesagt ist es sehr angenehm mit den Quests, denn durch die Taste „Z“ beginnen wir das Gebet durch das man Quests annehmen, wie auch abgeben kann (wird aber im Verlauf des Spiels genau erklärt). Wenn man keine Lust hat andauernd herumzulaufen um den Zielort für die Quest zu suchen, kann man, wenn man die Quest öffnet, entweder auf „Zielgebiet“ klicken und gucken wo man hin muss oder man drückt „Auto“ und geht automatisch zum Zielort. Natürlich hat Maestia auch ein paar nette Features. Es gibt z.B sogennante „Maestones“ die man für manche Quests braucht. Sie verleihen einem Stärke, mehr Leben, Heilung oder Kontrolle. Des weiteren kann man sich „Söldner“ mieten, die dir beim Kampf helfen. Die Klassen der Söldner sind Krieger, Waldläufer, Priester und Zauberer.

PvP – Player vs. Player

Zu erst einmal gibt es 4 Arenen in denen man PvP machen kann. Da gibt es einmal die Heldenarena, die Gefechtsarena, die Lirenze-Schlucht und das Feld der Ehre. Gekämpft wird zwischen den Fraktionen, zwischen Gruppen aber auch zwischen einzelnen Spielern. Auch wenn du nicht Lvl 100 bist, bekommst du einige Hilfsmittel wie Schmuck, einen Söldner oder einen Zauber der dich verstärkt. Kill-Punkte bekommst du für besondere Leistungen, die man dann in starke PvP Rüstungen investieren kann.

Besonderheiten

In Maestia gibt es „Deuspunkte“, die man sich durch das Töten von Monstern in Dungeons oder auf Nachtkarten verdienen kann. Ebenso bekommt man sie durch das Töten von anderen Spielern im RvR oder durch das vermieten des eigenen Charakters als Söldner. Man bekommt sie aber auch einfacher, denn man kann an einem Altar, den es in fast allen Städten gibt, beten und so einen Andachtstein erhalten, der 50 Deuspunkte enthält. Mit den Deuspunkten kann man sich Maestones, HP – MP Tränke, Belohnungen oder Teleportpergamente kaufen. Ebenso gibt es „Luckyspins“ durch die man besonderen Set-Rüstungen oder Set-Boni erhalten kann oder man bekommt ein Reittier oder Verzauberungsmaterial.

Grafik

Wer auf eine gute Grafik mit beeindruckenden Landschaften und Dungeons steht, der ist bei Maestia genau richtig. Ebenso sind die Charaktere sehr gut ausgearbeitet, genauso wie die NPC’s oder die Reittiere. Die Welt von Maestia ist sehr hübsch anzuschauen und es lohnt sich sie selbst anzuschauen.

Fazit

Alles in allem ist Maestia wirklich ein super Spiel mit guter Grafik und einer Menge Spielspaß. Durch viele Quests und viele Features ist dieser auch immer gegeben. Was mich persönlich aber an Maestia stört ist, dass die Fraktionen gleich aussehen, die gleichen Quests haben und auch die gleiche Hauptstadt haben. Aber wer darüber hinweg sehen kann, wird mit dem Spiel auf jeden Fall glücklich, denn wer will kein Spiel, dass immer wieder neue Herausforderungen aufbringt? Lasst euch den Spaß nicht entgehen und downloadet euch schnell Maestia. In diesem Sinne viel Spaß beim Leveln!

Webseite
www.maestia.de

 

Das Thema Testbericht: Maestia im Test wurde veröffentlicht auf: www.die-mmorpg-liste.de - 08.02.2017

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast jeden Monat kommt ein neues episches Fantasy Massive Multiplayer Games. Das ist für MMO Zocker natürlich episch. Doch für welches Spiel soll man sich entscheiden? Lohnt es sich stundenlang ins leveln zu investieren nur um ein Spiel kennen zu lernen? An dieser Stelle ein ganz klares Ja von unserer Seite. Nur wenn man ein Online Rollenspiel über einen längeren Zeitraum spielt entdeckt man den Reiz des Spiels, die vielen Möglichkeiten und die kleinen Feinheiten. Wer hingegen nach 15 Minuten das Spiel beendet verpasst unter Umständen ein wahnsinnig tolles Multiplayer Rollenspiel und bring sich somit selbst um den Spielspaß. Also keine Eile beim testen, lassen Sie sich Zeit! Tauchen Sie ab in Fantasy Landschaften, tauchen Sie ein in die Welt von MMO-Games (Massive Multiplayer Online) und spielen Sie den Charakter der Sie immer sein wollten. Über Kosten müssen Sie sich dabei keine Gedanken machen. Die beiden Wörter MMORPG Kostenlos stellen keinen Widerspruch in sich dar. Viele der neuen Massive Multiplayer Online Role Playing Games sind Gratis. Um ehrlich zu sein gibt es sogar einen ganzen Haufen kostenlose mmorpgs. Bei Neuveröffentlichungen eines Multiplayer Rollenspiels handelt es sich mittlerweile nämlich meistens um ein Free MMORPG. Wir haben viel Erfahrung mit Onlinespielen und können Ihnen deshalb immer das ein oder andere MMO empfehlen oder mitteilen das ein Spiel nicht empfehlenswert sei. So bleiben Sie immer auf dem laufenden.